IMG_7294_edited.png

KINESIOLOGISCHE REFLEXTHERAPIE
NACH KINFLEX®

Die Basis unserer motorischen Fähigkeiten, sowie unserer 'emotionalen Programme' in Bezug auf Bindung, Vertrauen, dem Gefühl von Selbstwirksamkeit und unsere Verhaltensmuster bei Stress, sind maßgeblich von der natürlichen Reflexentwicklung während der Schwangerschaft und unserem ersten Lebensjahr abhängig.

Falls noch restaktive frühkindliche Reflexe vorhanden sind, können diese auch im Erwachsenenalter nachträglich 'entstresst' und dauerhaft und nachhaltig zentriert werden.

KinFlex® vereint Kinesiologie, Wahrnehmungsübungen, visuell- auditiv- kinästethische Koordination und Bewegungsübungen und wird dadurch zu einem so effektiven und kraftvollen Tool.

Indem wir die Basis des Körpersystems unterstützen und stärken, können sich unter anderem folgende Aspekte verändern:

  • bessere Konzentration und Fokussierung

  • ein optimiertes Körpergefühl und ein stabileres Gleichgewicht

  • Reduzierung von Ängsten und Stabilisierung des Emotionalen Grundgerüstes

  • verbessertes Zeitgefühl

  • bessere Orientierung und Abschätzung von Entfernungen

  • gesteigerte Geschicklichkeit

  • entspannte Stifthaltung und besseres Schriftbild

  • Verbesserung in der Artikulation und/oder Sprachentwicklung

Mögliche Ursachen und Anzeichen für nicht integrierte

frühkindliche Reflexe könnten z.B. sein:

  • Stress oder Krankheit der Mutter während der Schwangerschaft

  • Geburtskomplikationen 

  • fehlendes Anlegen des Babys in den ersten 20 Lebensminuten

  • Diagnose LRS, AD(H)S

  • Konzentrations- und Koordinationsprobleme

  • geringe Stresstoleranz

  • unkoordinierte Grob- u. Feinmotorik

  • Überempfindlichkeit auf Geräusche, Helligkeit, Licht

  • Kauen an Stiften oder Fingernägeln

Vertiefende Informationen, sowie eine Übersicht zu den frühkindlichen Reflexen findest Du hier.